Elena Plötz



 Elena Pötz

Ihr Stil ist eine Mischung aus Realismus und Abstraktion, aus Farben und Linien und Emotionen und Beobachtung.

 

"Ich zeichne und male weil ich große Lust dazu habe, weil es mich beruhigt, meine Gedanken in Ordnung bringt, weil ich in diesen Momenten des Schaffens total glücklich bin und weil ich dann nicht merke, wie die Zeit vergeht. Ich zeichne gerne Gesichter, Menschen, nackte Körper, nackte Emotionen, alles, was mich im Moment bewegt. Ich greife zu Allem, was erreichbar ist – Stifte, Farben und Kreiden meiner Kinder, Kaffee – anything goes. Meine Kunst ändert sich mit der Zeit, weil ich mich selbst auch ändere. Ich bin nicht perfekt, meine Kunst ist es auch nicht."

 

Elena Plötz wurde 1969 in Russland geboren, hat Fremdsprachen und Pädagogik studiert und lebt und arbeitet seit 2001 in Deutschland. Seit über 15 Jahren ist sie als Künstlerin tätig. Ihre Werke finden sich in zahlreichen Ausstellungen in Deutschland und Spanien, Russland, der Ukraine, Israel, USA, Großbritannien und Norwegen sowie in privaten Sammlungen wieder. 

 

Elena Plötz nimmt an dem internationalen Kunstprojekt "Art Surprise" teil und ist Mitglied des internationalen Künstlernetzwerks  El Drac.

 

 

Diese Seite befindet sich im Aufbau!